Getting ready

Der Tag der Hochzeit beginnt natürlich nicht erst am Traualtar, sondern bereits mit dem Styling. Die Aufregung ist bestimmt groß, daher ist es wichtig, dass ihr euch  nochmal entspannen und tief durchatmen könnt. Am besten gelingt dies natürlich wenn ihr euch mit euren besten Freunden oder engen Familienangehörigen umgibt.

Als Braut wird das Getting ready perfekt, wenn die besten Freundinnen, die Trauzeugin,  Brautjungfern oder auch die Mama oder Schwestern dabei sind. Für den Bräutigam dürfen natürlich die besten Kumpel nicht fehlen. Eine vertraute und entspannte Umgebung hilft Wunder gegen die Aufregung. Und ja auch Männer sind nervös - auch wenn sie es nicht gerne zugeben.

 

Die Räumlichkeiten

Was braucht man für ein Getting ready? Einen schönen, großen Raum mit viel Licht und einem großen Spiegel. Das kann das eigene Wohnzimmer oder auch ein Hotelzimmer sein.  Worauf ihr jedoch achten solltet ist die Dekoration: egal ob Blumen, Girlanden oder Ballons  - bringt Hochzeitsstimmung in den Raum.  Dies sieht nicht nur auf den Fotos  gut aus, sondern macht euer Getting ready zu etwas Besonderem.

 

Ein Glas Sekt zum Anstoßen auf den besonderen Tag und natürlich gegen die Nervosität, kleine Snacks bzw. Fingerfood und eure Lieblingsmusik sollten auch auf keinen Fall fehlen.

 

Tipp:

Überrascht einander mit einem kleinen, persönlichen Hochzeitsgeschenk.

Das kann z.B. eine  persönliche Nachricht mit einer Liebesbotschaft oder ein gemeinsames Foto sein.  Natürlich könnt ihr auch ein größeres Geschenk machen. Aber dieses Geschenk muss nichts kosten und desto persönlicher es ist, desto größer sind die Emotionen.

Das Getting ready wird damit zu einem unvergesslichen Augenblick

eures Hochzeitstages.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0